Hunde Koten nach Kompass

So ziemlich jeder hat schon einmal Hundekot auf der Straße gesehen und wohl noch nie bemerkt, dass der Hundekot in einer bestimmten Richtung liegt, weil die Hunde nach Kompass koten. Das hat ein Forscherteam der Universität Duisburg-Essen (UDE) zusammen mit Kollegen der Tschechischen Agraruniversität in Prag herausgefunden.
Hundekot im Garten

Stark entwickelte Sinne der Hunde.

Daraus kann man schließen, dass die Hunde neben den gut entwickelten Geruchs- und Hörsinnen auch einen sehr gut entwickelten Sinn für die Magnetfelder der Erde hat. Dass Tiere einen gut entwickelten Magnetsinn haben, hat man bereits bei anderen Tierarten, wie zum Beispiel Kühe, Füchse oder Vögeln festgestellt.

Wie war der Testaufbau, um den Magnetsinn der Hunde festzustellen?

Die Forscher beobachteten 70 Hundeprobanden verschiedener Hunderassen. Sie liessen diese ohne Leine in freier Wildbahn ihr Geschäft verrichten. So konnten über 7.000 Fälle beobachtet und anschließend ausgewertet werden. Die Variablen waren in Bezug auf die Umweltbedingungen, Lokalität, Tageszeit und Bekanntheit des Terrains für den jeweiligen Hund verschieden.

Wie kam man zu der Feststellung, dass die Hunde nach Kompass koten?

Prof. Dr. Hynek Burda: „Die anschließende statistische Analyse war für uns jedoch ernüchternd. Sie schienen keine bestimmte Körperausrichtung während des großen oder kleinen Geschäftes zu bevorzugen.“

Dann wurden die Ergebnisse nach den Schwankungen des Erdmagnetfeldes in Bezug auf die Zeit der Datenerhebung sortiert.

Prof. Dr. Hynek Burda: „Das ergab ein ganz neues Bild, das eindeutig und höchst erstaunlich zugleich ist. Die Hunde richteten sich nämlich sehr wohl vorzugsweise entlang der magnetischen Nord-Süd Achse aus. Allerdings taten sie dies nur in den Phasen, in denen das Erdmagnetfeld ruhig war. Auch unsere beliebten Vierbeiner besitzen also nachweislich eine Magnetwahrnehmung.“

Wie schätzt Prof. Dr. Hynek Burda das Ergebnis ein?

„Für die Wissenschaft ist es auf jeden Fall ein ungeheuer wertvoller Befund. Denn trotz aller Erkenntnisse aus der Zugvogel-Forschung ist der Magnetsinn der Tiere noch immer nicht verstanden.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *