Hund an Silvester

Wie jedes Jahr steht der Jahreswechsel vor der Tür und wie immer stellt man sich die Frage, wie reagiert mein Hund an Silvester. Eins kann man schon vorweg sagen, es gibt kein Idealrezept und keine allgemeingültige Lösung. Jeder Hund ist anderes und reagiert aufgrund seiner eigenen Persönlichkeit auch anders auf den Lärm an Silvester.

Silvester Rakete vor dem BambusStartbereite Silvester-Rakete

Tipps zum stressfreien Erleben der Hunde an Silvester

In den Tagen vor und nach Silvester sollte man seinen Hund an der Leine lassen. Da man in diesen Tagen nicht weiß, wann ein Knallkörper explodiert, ist es für den Hundsicherer. Der Hund könnte sich sonst erschrecken und weglaufen. Auf besteht die Gefahr, dass er vor Schreck auf die Straße läuft und von einem Auto angefahren wird.

Man sollte mit seinem Hund nicht spazieren gehen, wenn die meisten Feuerwerkskörper explodieren. Dadurch mindert man den Stress, den der Hund zu dieser Zeit sowieso empfindet.

In der Nacht von Silvester sollte man die Rollläden ganz herunterlassen und die Vorhänge schließen.Dadurch ist es dunkel und der Hund kann das Blitzen der Feuerwerkskörper am Himmel nicht sehen. Das verringert nicht nur den Stress sondern auch die Angst.

Es besteht auch die Möglichkeit, den Fernseher oder das Radio in der Nacht zu Silvester anzumachen. Allerdings sollte man dann nicht Sendungen wählen, welche das Jahreswechselfeuerwerk ausstrahlen. Beruhigende Sendungen oder beruhigende Musik sind da hilfreich.

Körperliche Nähe zum Frauchen oder Herrchen mindert den Stress in dieser besonderen Nacht.

Hunde können auch in dieser Zeit ihren Rückzugsort, wie zum Beispiel ihr Körbchen oder ihre Box, aufsuchen.

Sinnvoll ist es auch, wenn der Hund in seiner gewohnten Umgebung bleibt, man sollte ihn nicht unbedingt auf Silvester Partys mitnehmen.

Die Fenster und Türen sollten alle geschlossen sein und der Hund sollte sich in der Silvester Nacht auch nicht außerhalb des Hauses, bzw. der Wohnung aufhalten.

Wenn man zu einer Silvester Party eingeladen ist und seinen Hund mitnimmt, dann sollte man vorher abklären, wo der Hund zum Jahreswechsel bleiben kann.

Es werden auch Medikamente angeboten, die den Hund ruhig halten sollen. Davon halte ich persönlich nichts.

Ich hoffe, dass der ein oder andere Ratschlag hilfreich war, um dem Hunde eine stressfreie Silvesternacht und damit einen schönen Jahreswechsel zu ermöglichen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *