Gesünder Leben mit Hund

Der Hund, des Menschen bester Freund, gibt dem Menschen mehr als nur Treue und Freundschaft, er bietet ihm die Möglichkeit gesuender zu leben. Eine Studie der Michigan State University zeigte auf, dass 34 Prozent der Hundebesitzer, welche auch mit ihrem Hund einen Spaziergang machen, sich dem Bundes-Benchmark positiv näherten. Kurz gesagt, für dee Hundebesitzer ist es gesund, mit ihrem Hund spazieren zu gehen und dadurch ihre Lebenszeit zu verlängern.

Spaziergang mit Mops am MainDie Ergebnisse der Studie zeigen auf, dass die Förderung zur Haltung von Hunden vielen Menschen helfen kann, um ihrer körperlichen Aktivitäten und damit ihre Gesundheit zu steigern.

“Ein Spaziergang ist die beste Form von körperlicher Betätigung, welcher jeder Mensch problemlos praktizieren kann.” sagte der Epidemiologe Mathew Reeves. „Was wir mit dieser Studie erfahren wollten war, ob Hundebesitzer die mit ihren Hunden spazieren gehen mehr körperliche Aktivitäten zu verzeichnen haben oder ob die Spaziergänge nur als Ersatz für anderen Formen von körperlichen Aktivitäten dienten.“

Durch die Auswertung der Daten der Michigan Behavioral Risk Factor Survey einer jährlichen Gesundheitsbefragung, welche vom Center for Disease Control and Prevention und der Michigan Department of Community Health durchgeführt wurden, haben Reeves rund sein Team festgestellt, dass nicht nur der Besitz und die Spaziergänge mit einen Hund Einfluss auf die Länge der Spaziergänge der Hundebesitzer haben, sondern dass die Hundebesitzer auch insgesamt eine größere Aktivität zu verzeichnen hatten.

Die Studie zeigte auf, dass Hundehalter, die mit ihren Hunden spazieren gehen, in der Regel eine Stunde länger pro Woche spazieren gehen, als Menschen, die keine Hunde haben.

Die Studie berücksichtigte auch die Gesamtzeit einer Person von körperlichen Aktivitäten in der Freizeit. Das waren zum Beispiel die Teilnahme an Sportveranstaltungen, Wandern, Tanzen, Gartenarbeiten und andere Aktivitäten.

Es bleibt allerdings festzuhalten, dass der Besitz eines Hundes einen nachweisbaren, also messbaren positiven Einfluss auf die Gesundheit des Hundehalters hat. Zudem hat der Besitz eines Hundes nachweisbar einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität des Hundehalters.

Hier kann man eine Zusammenfassung über die Studie im Original nachlesen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *